Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Kurzprofil

Zur Historie des Instituts
Das Institut für Berufs- und Betriebspädagogik (IBBP) wurde 1964 als Institut für Ingenieurpädagogik gegründet, um sog. Diplom-Ingenieur-Pädagogen auszubilden. Der damalige Ansatz der Verzahnung von pädagogischen und ingenieur-/naturwissenschaftlichen Studieninhalten wird im Rahmen der heutigen Ausbildung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen fortgesetzt. Im Laufe der Jahre wurden verschiedene Fachrichtungen/Fächer in enger Kooperation mit anderen Instituten, Fakultäten sowie in- und ausländischen Universitäten entwickelt und in das Konzept der Lehrerbildung integriert. Folgende berufliche Fachrichtungen können derzeit im Rahmen der Ausbildung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen studiert werden: Bautechnik, Elektrotechnik, Informati-onstechnik, Metalltechnik sowie Wirtschaft und Verwaltung.
Neben der Ausbildung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen liegt ein weiterer Schwerpunkt auf der universitären Ausbildung im Bereich der Organisations- und Personal-entwicklung und dem Berufsbildungsmanagement. Die sich ständig verändernden betrieblichen Anforderungen führen zu einer Entwicklung, die u. a. unter dem Begriff des lebenslangen Lernens bekannt ist. Vor diesem Hintergrund hat die Bedeutung der beruflichen und betrieblichen Weiterbildung zugenommen. Daraus ergeben sich besondere Anforderungsprofile für pädagogisch ausgebildete Fach- und Führungskräfte, die in verschiedenen interdisziplinären Studiengängen ausgebildet werden.
Ein zusätzlicher Schwerpunkt sind die Internationalen Studien und die internationalen Studiengänge. Das Institut hat auf Basis von Kooperationsverträgen mit Hochschulen in China, Vietnam und Großbritannien Studienprogramme mit dualen Abschlüssen geschaffen. Diese Studiengänge bereiten auf gehobene und höhere Fach- und Führungstätigkeiten in der Aus- und Weiterbildung insbesondere im internationalen Kontext vor. Auch Tätigkeiten im Bereich der Lehr-/Lernmittelbranche, der Berufsbildungsforschung oder der internationalen Entwicklungszusammenarbeit können angestrebt werden.

Selbstverständnis
Im Zentrum der Arbeit des IBBP steht die Vermittlung und Erforschung von Theorien und Methoden berufs- und betriebspädagogischen Denkens und Handelns sowie die Befähigung von Studierenden zur wissenschaftlichen Analyse ausgewählter Teilbereiche der Berufs- und Betriebspädagogik. Weiterhin sollen Studierende zu angewandtem professionellem Handeln in Organisationen und Institutionen mit berufs- und betriebspädagogischen Kontext, sprich zur Gestaltung von Lern- und Bildungsprozessen befähigt werden.

Letzte Änderung: 27.11.2014 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
start

Geschäftsführender Direktor:

Prof. Dr. Frank Bünning

Hausanschrift: Universitätsgebäude 40 Zschokkestr. 32 D-39104 Magdeburg

Postanschrift: Otto-von-Guericke-Universität Fakultät für Humanwissenschaften Institut für Berufs- und Betriebspädagogik Postfach 4120 D-39016 Magdeburg