Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Berufsbildung - Profil Ökonomische und Technische Bildung

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung:
Allgemeine Hochschulreife oder eine fachgebundene Hochschulreife oder eine abgeschlossene, einschlägige Techniker- oder Meisterausbildung.
Für das Fach Sport: Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung
Bewerbungsmodalitäten: Bewerbung an der Uni Magdeburg
Bewerbungsfrist:

für Fächerkombination mit zulassungsbeschränkten Fächern (N.C.)
 - Bewerber mit deutschem Schulabschluss: 15. Juli
Unterrichtssprache: Deutsch

Studienrichtungen

Die Studierenden wählen neben dem Erstfach Wirtschaft bzw. Technik ein weiteres Unterrichtsfach. Folgende Fächerkombinationen sind möglich: 

Erstfach Technik Wirtschaft
mögliche
Zweitfächer
  • Deutsch
  • Ethik
  • Mathematik
  • Sozialkunde
  • Sport (N.C.)
  • Deutsch
  • Ethik
  • Mathematik
  • Sport (N.C.)

Studienziel

Im Rahmen des Bachelorstudienganges Berufsbildung mit dem Profil „Ökonomische und Technische Bildung“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird das Unterrichtsfach Wirtschaft oder Technik in Kombination mit einem zweiten Unterrichtsfach studiert. Das Bachelorstudium verbindet die fachspezifische ingenieur- bzw. wirtschaftswissenschaftliche Grundausbildung sowie die fachspezifische Ausbildung in den Unterrichtsfächern (inklusive der für das jeweilige Fach spezifischen Fachdidaktik) mit einer bildungswissenschaftlichen Ausbildung, in welcher grundlegendes Wissen in der pädagogischen Psychologie, allgemeinen Pädagogik, Berufspädagogik und beruflichen Didaktik vermittelt wird. Die Studierenden werden im Rahmen des Bachelorstudiums auf ihre Tätigkeit als zukünftige Lehrkräfte für den Unterricht an Sekundarschulen bzw. Gymnasien sowie auf außerschulische Tätigkeitsfelder in den Bereichen Berufswahl, Berufsorientierung, Berufsvorbereitung und Berufsberatung vorbereitet. Das Bachelorstudium als erster Teil des für den Einstieg in den Vorbereitungsdienst notwendigen universitären Studiums im Bachelor-Master-Konsekutivmodell zielt auch auf die besondere Rolle dieser Lehrkräfte als Mittler zwischen Schule und Wirtschaft, insbesondere zum Zwecke der beruflichen Orientierung und Berufswahl der Schüler und Schülerinnen.

Spätere Berufsfelder

Der Bachelor-Abschluss führt zu einem polyvalenten Abschlussprofil. Die Absolventen können qualifizierte Tätigkeiten in Einrichtungen der Berufswahl- bzw. Berufsorientierung, in der betrieblichen bzw. außer- oder überbetrieblichen Berufsausbildung mit berufs- oder betriebspädagogischen Anforderungen, wie beispielsweise in der Berufs- und Qualifizierungsberatung, ausüben. Darüber hinaus kann das Studium in Masterstudiengängen der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg fortgesetzt werden. Zur Auswahl stehen u. a. das Programm Master of Education für die Lehrämter an Sekundarschulen bzw. an Gymnasien oder die Berufsbildungs-Masterprogramme Betriebliche Berufsbildung und Berufsbildungsmanagement (BBG) und International Vocational Education (IVE).

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Erwartet werden Interesse am Unterrichten in den Fächern Technik bzw. Wirtschaft in Kombination mit einem weiteren Fach und damit an einer pädagogischen Tätigkeit/Beratung, das Arbeiten mit jungen Menschen sowie an einem ingenieurwissenschaftlich-technischen oder an einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium.

Letzte Änderung: 19.05.2017 - Ansprechpartner: Webmaster